Das Microsoft TV Journal – die Nullsendung von 1995

Was für ein smarter junger Mann hat sich denn da die Haare schön gemacht? Nun gut, man muss zu seiner Jugend stehen. Aber es erfordert schon gute Nerven und einen gepflegten Single Malt, wenn man sich 20 Minuten Microsoft Fernsehen aus dem Jahr 1995 reinziehen will. Na – wer hat den Mut?Damals war ich unter anderem Geschäftsführer des Redmond Verlags, in dem wir das Microsoft Journal (später Office Journal) und das Microsoft System Journal publizierten. Und wir planten ein regelmäßiges MS-TV-Journal. Jochen Kollnberger, der mit seiner Firma Videoplan auch schon ein echter Digisaurier ist, hat mir heute das Band der Null-Sendung zugeschickt. Und wer da alles durchs Bild läuft …

Gerold Hahn, damals Pressesprecher von Zenith Computer, bastelt sich einen Notebook zusammen. Reinhard Anton (damals Asymetrix) und Ralph Machholz (damals Microsoft) kämpfen beim Dialogboxen um die Multimedia-Krone und BR-Journalist Achim Killer sitzt beim damaligen CHIP-Chefredakteur Dieter Winkler auf dem Schoß. Daneben gibt es noch Microsoft Dinosaurier, ein leibhaftiges Online-Lexikon und einen ruckeligen Filmführer aus Redmond.

 

Also alles anschnallen, die Zeitreise beginnt:

„Multimedia – unendliche Weiten… Wir schreiben das Jahr 1995. Dies sind die Abenteuer des Microsoft TV Journals, das mit seiner 1 Mann starken Besatzung 20 Minuten lang unterwegs ist, um neue Welten zu erforschen, neues Leben und alte Zivilisationen. Viele Lichtjahre von der Gegenwart entfernt, dringt es in Galaxien vor, die nie ein Mensch sehen sollte.“

Comments

comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.