Archiv der Kategorie: Ge-dacht

Das ist eher das philosophische bei uns. Lautes oder verschriftliches Denken hat hier seinen Platz: ob nun nachdenken, vorausdenken oder mitdenken ist egal

Webvideopreis: Marmeladen-Oma kocht Webvideoszene ein

Vor gar nicht langer Zeit, an einem gar nicht weit entfernten Ort: beim Webvideopreis in Düsseldorf. Da habe ich mich gefragt: Hätte Julien das Potential erkannt – auch wenn es nicht seine Mutter ist? Hätte Dagi sie ungeschminkt vor die Kamera gelassen? Hätten Dennis und Benni sie ins World Wide Wohnzimmer eingeladen? Ich meine bevor ihr fast 4000 Leute aus der Youtube Szene stehende Ovationen schenkten…  Die Marmeladen-Oma ist 85. Und ich finde beim Webvideopreis hat sie die Webvideoszene ganz schön eingekocht. Rezept: Man nehme eine Kamera, eine gute Idee und eine Portion back-to-the-roots. Also: wieder zurück in eine besondere Art der Freiheit! Statt nach vorne in die Perfektions-Sackgasse… Ich glaube darum ging es in Düsseldorf beim Webvideopreis 2017. Frage: ist der Webvideopreis eine Fessel? Webvideopreis: Marmeladen-Oma kocht Webvideoszene ein weiterlesen

Auf dem Weg zum Digitalen Sozialismus?

Christoph Keese ist Executive Vide President der Axel Springer SE eigentlich unverdächtig, linkes Gedankengut unter die Leute zu bringen. In einem leider viel zu wenig beachteten Interview im Oktober 2014 sagte er aber wörtlich diesen bemerkenswerten Satz: „Es könnte tatsächlich sein, dass die sozialistische Planwirtschaft an der damals noch nicht vorhandenen Technologie gescheitert ist und dass eine neue Planwirtschaft unter digitalen Vorzeichen möglich wäre.“ Dabei ist es doch exakt das, was die jubilierenden Neoliberalen dem Sozialismus nach dessen Tod als real existierendes Wirtschaftssystem nachgerufen haben: Planwirtschaft geht nicht! Wer heute theoretisch oder praktisch mit der galoppierenden Digitalisierung zu tun hat, weiß: Digitale Planwirtschaft wär machbar, Frau Nachbar! Auf dem Weg zum Digitalen Sozialismus? weiterlesen