Archiv der Kategorie: Ge-nutzt

Sowas wie Tests – nicht im Labor, keine Messwerte. Einfach nur genutzt. Und dabei erfolgreich gewesen oder auch nicht…

Lieblings-Apps: Wetter, Wetter, Wetter – und wie wir wissen können wie es wird

Ein geflügeltes Wort, das wahlweise Karl Valentin, Mark Twain und Niels Bohr zugeschrieben wird, lautet: “Prognosen sind schwierig, besonders wenn sie die Zukunft betreffen.” Mit dieser Ausrede haben Wetterfrösche seit Beginn der modernen Wetterbeobachtung mit den Achseln gezuckt, wenn statt des fröhlichen Sonnenscheins fetter Regen aufs Land plästerte und dem Bauern die Ernte verhagelte. Da war man bis vor ein paar Jahren mit dem 100-jährigen Kalender oder diversen Bauernregeln meist besser bedient. Erst mit den Wetterballons ab 1896 und den geodätischen Satelliten kam Bewegung in die Sache. Lieblings-Apps: Wetter, Wetter, Wetter – und wie wir wissen können wie es wird weiterlesen

Hinterfragt: Wie böse ist FaceApp eigentlich?

Da hat der gute Jaroslaw Goncharow 2016 im schönen St. Petersburg in seinem feinen Entwicklungslabor mit dem lustigen Namen Wireless eine fröhliche App namens FaceApp gebastelt und im Januar bzw. Februar 2017 in die App-Stores für iOS und Android gestellt. Wer drauf stieß, hatte entweder Spaß an der Bildspielerei … oder nicht. Größere Downloadzahlen fanden erst einmal nicht statt. Und ganz plötzlich, quasi aus heiterem Himmel, wimmelte es auf Instagram und Facebook von Promifotos, auf denen die Berühmtheiten ganz schön alt aussahen. Hinterfragt: Wie böse ist FaceApp eigentlich? weiterlesen

Was zur Hölle… machen die Kids da auf TikTok?

Seit Sommer 2018 rennt eine neue Sau durchs Social-Media-Dorf: TikTok heißt die Plattform, die bei Kids zwischen 13 und 18 Jahren dabei ist, Instagram und Snapchat den Rang abzulaufen. Die Mutter von TikTok heißt Musical.ly und wurde seinerzeit vom chinesischen Developer-Haus Bytedance gekauft und ins Eigengewächs integriert. Und natürlich beschreibt man seine Plattform mit all den Floskeln, die man heute so gebraucht und in denen vor allem das Wort “Kreativität” vorkommen muss. Was zur Hölle… machen die Kids da auf TikTok? weiterlesen