Archiv der Kategorie: Ge-schichte

Historisches & Vergangenes rund um Computer und Co: Computergeschichte und Computergeschichten finden sich hier.

Fast vergessen (9): Was wurde eigentlich aus VOBIS?

Überraschung! Vobis gibt es immer noch. Aber wie… Geschrumpft auf aktuell sechs Filialen – ausschließlich in Berlin und den neuen Bundesländern. Das war mal ganz anders. Erstens war Vobis in vielen, vielen Städten überhaupt die einzige Einkaufsquelle für Homecomputer, PC und Zubehör, und zweitens war dieses Unternehmen einst so groß, dass Chef Theo Lieven kurz einmal nach der Weltherrschaft griff – Mit-Digisaurier Christian Spanik hat vor sieben Jahren ein wunderbares Stück dazu geschrieben. Fast vergessen (9): Was wurde eigentlich aus VOBIS? weiterlesen

Fast vergessen (7): Was wurde eigentlich aus Data Becker?

[Achtung: Langes Lesestück] Kürzlich stolperte ich über einen kleinen, gemeinen Artikel in der Rheinischen Post zum Ende von Data Becker. Der offensichtlich wenig fachkundige und dem Apple-Lager zuneigende Autor (der unter anderem die Erfindung der Maus seinem Lieblingscomputerhersteller zuordnet) äußert sich hämisch zu einem Unternehmen, das über Jahrzehnte die bundesdeutsche Branche der Heimcomputer auf die eine oder andere Weise anführte. Die steile These des Schreibers: Data Becker sei nie innovativ gewesen, sondern den Innovationen immer nur nachgerannt. Nun habe ich selbst eine Data-Becker-Vergangenheit: Von Anfang 1983 bis Mitte 1988 war ich für den Verlag als Chefredakteur der Zeitschriften sowie als Buchautor tätig. Der Kontakt zu den Kollegen riss nie ab, und 2011 zur Feier des 30-jährigen Firmenjubiläums eingeladen zu werden, war mir eine Ehre. Fast vergessen (7): Was wurde eigentlich aus Data Becker? weiterlesen

Kleine Weltgeschichte der Grafikkarten – vom Pixelschubser zur Mega-Power-Grafik-Engine

Der Wunsch, Daten als Bilder auf ein Display zu bringen, beschäftigt die Entwickler schon viel länger als man gemeinhin meint. Es begann mit dem Oszilloskop, der Schwingungen in Form von Kurven aus Lichtpunkten darstellt. Bis zu hochaufgelösten, lebensechten Bewegtbildern auf dem Computerbildschirm war es aber ein weiter Weg, der sich in drei Etappen einteilen lässt. Am Anfang stand die monochrome Pixelgrafik, es folgte die mehrfarbige Ausgabe von Foto, und heute bringen Games Szenen auf den Screen, die sich kaum noch von echten Videos unterscheiden. Kleine Weltgeschichte der Grafikkarten – vom Pixelschubser zur Mega-Power-Grafik-Engine weiterlesen