Archiv der Kategorie: Ge-hört

Schon wieder Processor Wars? Die Weltlage bei den CPUs…

Es war ja zeitweise wie früher auf dem Schulhof: Mein Vater fährt aber einen Ford, der ist besser als der Opel von deinem Ollen. Oder später, wenn die Jungs sich in zwei Fronten aufteilten: Ford Capri vs Opel Manta. Der erste CPU-Krieg auf dieser Ebene ereignete sich als Motorola mit den ersten 16-Bit-Dingern um die Ecke kam. Was hatten die Atari-ST- und Amiga-User für eine breite Brust wegen dieser Prozessoren! Die meisten Mac-Anwender aber wussten vermutlich gar nicht, was da in ihren fröhlichen Kuben eingebaut war. Von den “Processors Wars” aber sprach man erst, als sich der ehemalige Lizenznehmer AMD mit Intel anlegte und umgekehrt. Alles nur noch Geschichte? Mitnichten… Schon wieder Processor Wars? Die Weltlage bei den CPUs… weiterlesen

Was zur Hölle… sind eigentlich diese Influencer?

[Glosse zum aktuellen Social-Media-Zustand]Ja, genau, der nicht mehr ganz taufrische Begriff ähnelt nicht nur dem lateinischen Lehnwort für Erkältung, er meint eigentlich genau dasselbe wie “Influenza“. Außerdem sprechen Insider das englische Wort grundsätzlich mit einem “A” am Ende aus. Das hat alles einen Sinn, denn es geht um Ansteckung. Nicht umsonst heißt es heute, ein Video “geht viral“. Wobei dieser zweite Fachbegriff auf das Wort “Virus” zurückgeht. Und da schließt sich der Kreis: Influencer sind Personen, die anderen mit ihrem Lifestyle anstecken. Der Lebensstil von Influencern aber besteht vor allem aus allem, was sie konsumieren – sowie einer bunten Mischung aus allerlei Schmierölpsychologie und altmodischem Gesellschaftsbild. Weil Influencer ein Beruf ist, müssen diese vorwiegend jungen Menschen damit ihr Geld verdienen. Weil aber kein Follower auch nur einen Cent ausgibt, um sich die Videos und Fotos von Influencern angucken zu dürfen, muss die Kohle per Schleichwerbung reinkommen. Was zur Hölle… sind eigentlich diese Influencer? weiterlesen

Bringt uns Tim Berners-Lee ein brandneues Web?

Wir wissen, dass sich WWW-Erfinder Tim Berners-Lee beileibe nicht auf seinen Lorbeeren ausgeruht hat. Als Vorsitzender des Standards definierenden Konsortiums W3C kümmert sich seit Jahren darum, dass alle Bestandteile, die für ein störungsfreies Betreiben und Nutzen des Webs nötig sind, nicht nur standardisiert, sondern auch fortentwickelt werden. Aber schon seit Langem kann man den Frust aus seinen öffentlichen Äußerungen ablesen, dass er eine zunehmende Einschränkung der Freiheit im Internet durch die Macht der Konzerne und die Datenüberwachung staatlicher Institutionen feststellt und beklagt. Bringt uns Tim Berners-Lee ein brandneues Web? weiterlesen