10-Zoll-Windows-Tablet - mit Tastatur ein vollwertiges Arbeitsgerät

10-Zoll-Tablet – besser Windows oder doch Android?

Irgendwann wurden die Notebooks wieder größer – unter anderem, weil viele Computerarbeiter lieber mehr Bildschirm vor sich haben. Und damit begann aber auch ein kleiner Siegeszug der Tablets als wirklich mobile Lösung für unterwegs. Apple-User sind fein raus: Natürlich holen Sie sich zum iPhone auch das iPad ihrer Wahl. Wer aber in der Windows-Welt computert und im Android-Kosmos smartphont, hat ein Dilemma, und das lautet: Soll ich ein Windows- oder ein Android-Tablet anschaffen? Das gilt inzwischen auch für die 10-Zoll-Klasse, also die Displaygröße, bei der aus dem Tablet ein brauchbares Arbeitsgerät wird – besonders mit angedockter Tastatur.

Samsung Galaxy S3 - einer der besten Android-10-Zöller (Foto: Samsung)
Samsung Galaxy S3 – einer der besten Android-10-Zöller (Foto: Samsung)
Dabei lautet die erste Faustregel: Windows-10-Zöller sind durchweg teurer. Brauchbare Tablets mit Android dieser Größe gibt es schon für deutlich unter 200 Euro, während die andere Spezies her 400 Euro und mehr kostet. Dies, weil man für ein mobiles Windows-System deutlich leistungsfähigere Komponenten braucht als in Tablets mit dem Google-Betriebssystem. Also muss ein Win-Tablet auf anderen Gebieten deutliche Vorteile bieten. Die herauszufinden, ist gar nicht so einfach. Die Usability kann es zum Beispiel nicht sein. Wer ein Android-Smartphone nutzt, kommt natürlich auch mit einem Android-Tablet prima klar. Und wer im Office eine Win-Kiste nutzt, findet sich natürlich auch auf einem Windows-Tablet sofort zurecht. Das Argument, Android wäre besser, weil es schließlich als mobiles Betriebssystem konzipiert sei, zieht nicht. Schon seit Längerem ist auch Windows 10 perfekt an die Nutzung per Touchdisplay angepasst. Bei der Bildschirmtastatur attestieren Experten dem Microsoft-Angebot sogar eine geringfügig höhere Brauchbarkeit.

Microsoft Surface Pro - der vielleicht beste Windows-10-Zöller
Microsoft Surface Pro – der vielleicht beste Windows-10-Zöller
Es liegt deshalb auf der Hand, dass man vor dem Kauf ganz genau auseinanderfieseln muss, wie wann und wo was mit dem Tablet erledigt werden soll. Eingefleischte Android-User werden die Frage nicht verstehen und sagen: Wieso, ich mach doch alles mit meinem Smartphone? Und sagen dabei meist nicht die ganze Wahrheit, denn kaum ein vernunftbegabter Mensch betreibt wirklich Office-Anwendungen auf dem Android-Handy. Und damit kommen wir auf den Kern: Wer am Arbeitsplatz häufig, wenn nicht dauernd Word, Excel und PowerPoint nutzt, sollte sich unbedingt mit Windows-Tablets auseinandersetzen! Beinahe alle anderen Anwendungen lassen sich auch auf einem Android-Tablet betreiben.

Zusammengefasst: Wer so gut wie nie längere Texte schreiben oder Tabellen bearbeiten oder Präsentationen am Tablet schreiben muss, ist mit einem Android-10-Zöller bestens bedient. Soll das Tablet aber vollwertiger Arbeitsplatz für unterwegs sein, führt kaum ein Weg am Windows-10-Zöller vorbei.

Comments

comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.