Eve Energy, intelligente Steckdose in einem Thread-Netz

Thread, damit es endlich was wird mit dem Smarthome

Vor gut zwei Monaten fragten wir Digisaurier uns, warum das Thema Smarthome immer noch nicht aus den Puschen gekommen ist und machten fehlende Standards als Böswichte aus. Nun ändert sich gerade etwas. Noch ist Thread eher ein Ferkel als eine Sau, die durchs digitale Dorf getrieben wird, aber endlich deutet sich ein vernünftiger, ja, hochmoderner Standard für die Vernetzung der verschiedenen Smarthome-Devices an. Dass Apple und Google das schlaue Schweinchen füttern und auch Samsung sowie einige wichtige Mitspieler im Smarthome-Markt eingestiegen sind, lässt hoffen. Aber, was ist denn dieses „Thread“ überhaupt?

Erst einmal: Blöder kann der Name für eine Technologie kaum sein, denn wer das Wort „Thread“ in die Suchmaschine wirft, kriegt locker 1.645.321 Fundstellen, von denen aller Wahrscheinlichkeit nicht einmal ein Prozent zu den gewünschten Informationen führt. Also geht der interessierter Smarthomer am besten gleich auf die Website der Initiative: www.threadgroup.org. Viel schlauer macht einen das auch nicht, denn an zukünftige Anwender und Fans wendet sich dieser Internetauftritt nicht. Auch das Durchblättern einschlägiger Fachmagazine hilft wenig weiter. Hätte Apple nicht kürzlich seinen thread-fähigen HomePod Mini angekündigt und die gute, alte Tante FAZ nicht den smarten Thermostat von Eve empfohlen, wer weiß, wie lange es noch gedauert hätte bis zumindest die digital interessierte Öffentlichkeit aufmerksam geworden wäre.

Der Apple HomePod Mini - man sieht ihm Thread gar nicht an (Foto: Apple)
Der Apple HomePod Mini – man sieht ihm Thread gar nicht an (Foto: Apple)
Zumal auch der Wikipedia-Eintrag zu Thread, sagen wir: ziemlich lapidar erscheint. Fangen wir also vorne an. Was ist Thread? Laut Wikipedia ist „Thread ist eine auf IPv6 basierende Mesh-Netzwerktechnologie mit geringem Stromverbrauch“. Auf gut Deutsch ist ein Mesh übrigens ein „Vermaschtes Netz„. In einem solchen Netz ist jeder Knoten mit einem oder mehreren anderen verbunden. Die Knoten sind gleichberechtigt, ein Router wird nur als Zugang zum Wlan, LAN oder einer lokalen Cloud gebraucht.

Das Prinzip des Thread-Meshs (Illustration: threadgroup.vom)
Das Prinzip des Thread-Meshs (Illustration: threadgroup.vom)
Wichtig für die Smarthome-Funktionalität: Jedes Gerät im Netz hat eine eigene IP-Adresse, kann also von außerhalb des Netzes angesprochen werden. In der Realität der existierenden Thread-Devices kommunizieren die Knoten übrigens per Bluetooth miteinander, und das macht den geringen Stromverbrauch möglich. Denn ein thread-fähiges Gerät braucht für die Vernetzung tatsächlich nur einen Bluetooth-Chip, der bekanntlich mit sehr, sehr wenig Energie auskommt.

Google Nest macht auch mit beim Thread-Standard (Foto: Google)
Google Nest macht auch mit beim Thread-Standard (Foto: Google)
Wie erwähnt: Google war auch von Beginn im Jahr 2014 an mit an Bord. In der Rückschau macht der Kauf der Smarthome-Company Nest so noch mehr Sinn. Auch Samsung spielt mit, hat aber vermutlich etwas anderes im Sinn, denn hier spielt die Vernetzung der Elektrogroßgeräte (Waschmaschine, Spülmaschine, Kühlschrank etc.) und der Unterhaltungselektronikkomponenten die große Rolle. Das Gute daran, dass sich diese Giganten des Elektronikkosmos zusammengetan haben: Es riecht nach einem verbindlichen Standard für die Vernetzung der Dinge im Heim. Die besonders gute Nachricht für Apple-Freunde: Thread ist fester Bestandteil von HomeKit, was bedeutet, das zukünftige ALLE Apple-Geräte so vernetzt werden können.

Die schlechte Nachricht für Smarthome-Pioniere in Deutschland ist, dass sich das alles zunächst auf dem US-Markt abspielt und dass in Europa zunächst nur das Münchner Unternehmen Elgato mit seiner Eve-Home-Produktfamilie voll und ganz aufs Thema einsteigt. Das aber richtig: Ab sofort sollen ALLE Eve-Komponenten thread-fähig sein; die Fähigkeit kann bei älteren Devices sogar per Firmware-Update aufgerüstet werden. Für Menschen, die jetzt endlich das Heim vernetzen wollen, lautet der Tipp: Erst mal warten. Hier entsteht aller Wahrscheinlichkeit der zukünftige Standard.

Ein Gedanke zu „Thread, damit es endlich was wird mit dem Smarthome“

  1. Thread hat großes Potential, allerdings ist noch offen, wie die großen Drei – Amazon, Apple und Google – die Technologie auf ihren Plattformen einsetzen werden. Apple zieht mit dem HomePod mini voran und dürfte wahrscheinlich bald auch seine anderen HomeKit-Zentralen entsprechend ausstattet. Wer sich fürs Thema interessiert: Auf digitalzimmer.de habe ich vor einiger Zeit die wichtigsten Informationen zusammengetragen: https://www.digitalzimmer.de/artikel/wissen/funkstandard-im-fadenkreuz-was-ist-eigentlich-thread/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.