Unser erster Pre-Livestream zu #NeuDig – viel Spaß beim gucken!

Das war unser erster Vorab-Livestream. Darin erzählen wir was so alles auf euch zukommt in der Woche vom 28.08 bis zum 4.09.

Auf unserer Digisaurier Reise durch die Digitalisierungs-Geschichte von Deutschland. Eine Reise zwischen gestern, heute und morgen.

Danke fürs zuschauen!

Und hier ist jetzt unser Live-Stream vom heutigen Abend:

Digitalisierung in Deutschland: #NeuDig – eine Zeitreise beginnt …

#NeuDig (Die Zeitreise “Von Neuland nach Digitalien) ist am 28.08.2016 Vormittag zum ersten Mal Live  gegangen. Es war sozusagen der PreStream vor dem Start. Und am Abend gab es dann zum ersten Mal, den Livestream mit Christian und Martin aus dem Hotel Astrid im Chiemgau – schon mit Einspielern und einer Live-Schalte – leider aber auch mit ein paar technischen Schwierigkeiten …

————————————————————————————-

Direkt unter dem Liveblog-Fenster, befindet sich eine Gesamtzusammenfassung des ersten Tages von #NeuDig

Im PreStream am Vormittag hat Digisaurier Christian Spanik  seinen Zuschauern erklärt, worum es bei der Radreise “Von Neuland nach Digitalien”  überhaupt geht.  Es ist eine  Zeitreise zwischen gestern, heute und morgen, bei der Christian Spanik und Martin Goldmann quer durch Deutschland reisen, auf der Suche nach alten und neuen Meilensteinen, die für die Digitalisierung in Deutschland entscheidend waren, sind oder werden könnten.  Die Idee zu dieser Reise gab es eigentlich aufgrund eines TV-Auftritts von Christian, vor mittlerweile genau zwanzig Jahren …

Wenn man sich diesen Beitrag heute anschaut, macht er deutlich, wo Deutschland zum beim Thema Digitalisierung damals stand und jetzt gerade steht. Damals noch Neuland und jetzt schon Digitalien …

Reise und Technik

Christian und Martin  nehmen sich Zeit für diese Radreise. Sie sind mit dem Fahrrad unterwegs, oder per Bahn, vielleicht auch mit dem Schiff. Auf jeden Fall: Entschleunigt. Und  unterwegs,  zum Thema Digitalisierung, werden sie auch ihre Geschichten erzählen – mit digitaler Technologie natürlich. Es wird einen regelmäßigen Liveblog geben  mit Fotos, Videos, Texten, Audio. Geplant ist außerdem Morgens zwischen 9 Uhr und 10 Uhr ein Livestream mit einem kurzen Update, was sie an diesem Tag so vorhaben. Am Abend wird es dann einen Livestream geben, bei dem den Tag Revue passieren lassen. Dort hat man natürlich die Möglichkeit Fragen zu stellen, zu kommentieren oder die Sendung auch zu teilen. Auch Live-Schalten werden gemacht und Filme eingespielt – wie eine richtige Live-Sendung mit allem Drum und Dran eben. Und natürlich passend zum Thema Digitalisierung: war auch für die Sendung eine spezielle Software nötig. Natürlich sind die beiden da auch immer ein bisschen vom Netz abhängig – damit alles läuft, sollte das schon ausreichend Bandbreite haben.

Ein Überblick auf die kommende Woche

Die Zeitreise beginnt am Montag und da lautet das Motto des Tages “Dieses Internet”. Was ist daraus geworden und wohin hat es sich entwickelt. Außerdem treffen sie auf sogenannte digitale Nomaden. Wer oder was  das ist? Am besten am Montag gleich mal reinschauen. Am Dienstag wird es um einen Kampf gehen, einen Kampf zwischen zwei wirklich großen IT-Unternehmen: Novell und Microsoft. Wie kam es dazu, dass sich diese beiden Giganten miteinander angelegt haben? Wie hat es Microsoft geschafft, diesen Kampf zu gewinnen? Dienstag Nachmittag wird vielleicht ein Gast mit den beiden Digisauriern mitradeln – Ralf Möllers. Er war damals Verleger – alles noch analog. Bücher, Zeitschriften etc. und die beiden möchten wissen, wie es war, als sich alles mit der Digitalisierung so ziemlich alles veränderte.

Am Mittwoch ist vorerst mal in buntes Allerlei geplant – je nach dem, was den zwei Digisauriern so vor die Linse läuft. Spannend wird es auf jeden Fall. Am Donnerstag steht  Konrad Zuse im deutschen  Museum in München auf dem Programm. Da werfen die beiden sicherlich einen genaueren Blick auf die PC-Abteilung. Der Freitag widmet sich wieder der Verlagsbranche – wie hat das damals für Verleger und Autoren ausgesehen? Was machte die Digitalisierung mit dieser Branche. Wie konnte man auf diesem Markt richtig reagieren?

Partner die diese Reise möglich gemacht haben

Die Finanzierung kommt zu einem großen Teil aus eigener Tasche. Aber auch mehrere Partner haben dafür gesorgt, dass Christian und Martin sich auf diese Rad- bzw. Zeitreise “Von Neuland nach Digitalien” (#NeuDig)  begeben können. Das sind: Der Bitkom, das Bundesministerium für Verkehr und digitale InfrastrukturCalvendo, Continental, EP: Electronic PartnerEPSONKTM und Toll Collect,

Beide Fahrräder kommen zum Beispiel von KTM – Christians Rad ist ein 29 Zoll Mountainbike und Martins Rad sogar ein “Welt-um-radelungs-rad” – dazu wird es aber im laufe der Woche nähere Infos geben. Die Reifen wurden von Continental gesponsert – es gibt ja einiges an Kilometern zurück zu legen. Für Fotos haben die beiden Digisaurier, neben ihren Smartphones, eine 360 Grad Kamera und eine Sony 6000 zur Verfügung – beide wurden von EP empfohlen. Außerdem – ganz wichtig – ein Handy-Charger, der mit Solarzellen funktioniert. Eine spannende Sache. Ganz klar: alle Geräte und Produkte werden auf dieser Reise auch getestet.

Der Livestream am Abend

Christian un Martin sind am 28.08. am Abend im Chiemgau angekommen. Genauer gesagt im Hotel “Astrid”. Dort waren sie sogar so nett und haben ihnen eine extra Leitung über das Dach, in ihr Dachgeschoss-Zimmer gelegt. Der erste Livestream konnte also starten. Hat er dann auch, allerdings gab es nach dem ersten Film eine Ton-Bild Verschiebung. Offenbar hat dieser Film  das System mit dem gesendet wurde,  so in Schwierigkeiten gebracht, dass es danach eher Radio statt Bewegtbild war. Ab dem Versuch diesen Film zu starten, liefen nämlich Bild und Ton einfach auseinander. Mittlerweile kann man sich aber die Sendung in synchroner Form auf Facebook angucken. Sebastian Greiner, mit dem die Digisaurier schon im Vorfeld ihre Sendetechnik getestet haben, hat sie damals aber auch schon mal vorgewarnt…

Ganz klar: so etwas kann eben passieren. Aber man hat wieder was dazu gelernt und bei der nächsten Sendung läuft es dann besser.

Auch Hannes Rügheimer kam an diesem Abend in einer Liveschalte zu Wort. Er wird am Mittwoch auf die IFA fahren und von dort aus ggf. sogar nochmal mit den beiden Digisaurieren sprechen.

Und eines wollten Christian und Martin nochmal ganz klar sagen: sie sind wirklich mit dem Rad unterwegs und nicht mit dem Auto. Das Auto ist nur das Begleitfahrzeug mit dem gesamten Gepäck – da hätten die beiden ohnehin keinen Platz mehr zum drin sitzen …

(FOTO Auto/Fahrräder)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.