Praxis: Ollen Laptop zum modernen Chromebook machen – so geht’s (eventuell…)

Wer hätte gedacht, dass Googles Chromebook-Konzept mal so gehypt würde. Momentan wird über Notebooks mit diesem simplen Betriebssystem viel geschrieben, und die Hersteller machen für ihre Chromebooks gerade ordentlich Reklame. Im Prinzip ist solch eine Kiste ein OS-gewordener Browser. Das heißt: Surfen im Web ist die Basis, Anwendungen laufen im Browser. Und wenn man noch einen Denkschritt weitergeht, sind Chromebooks legitime Geschwister der Android-Smartphones. Der große Vorteil eines Chromebooks im Vergleich zu einem Windows-Laptop (und, ja, auch zu einem Macbook) liegt in den geringen Hardwarevoraussetzungen und der guten Gesamtgeschwindigkeit. Das klingt verlockend von Besitzern von Windows-Maschinchen, die schon unter Windows 10 ordentlich ins Schwitzen können. Mit einer Umrüstung auf Chrome OS könnte man ihnen einen zweiten Frühling bescheren. Praxis: Ollen Laptop zum modernen Chromebook machen – so geht’s (eventuell…) weiterlesen

Praxis: Intel Core i7 vs AMD Ryzen 7 – Welche CPU für welchen Zweck?

Wie neulich schon erwähnt habe ich kürzlich meinen guten, alten Terra PC außer Dienst gestellt und mit ein todschickes Surface Laptop 4 von Microsoft angeschafft. Im Rahmen des Kaufprozesses hatte ich die Gelegenheit, mehrere Geräte mit unterschiedlicher CPU-Bestückung auszuprobieren. Ich schreibe ausdrücklich „ausprobieren“ und nicht „testen“, denn für einen echten Test fehlen mit die Fachkenntnisse, die Akribie und die nötigen Werkzeuge. So ist ein höchst subjektiver Vergleich entstanden, bei dem zwei ansonsten gleich ausgerüstete (RAM- und SSD-Kapazität jeweils 16 GB bzw. 512 GB) mit zwei verschiedenen Prozessoren Seite an Seite auf dem Tisch standen. Ich habe mir sogar die Mühe gemacht, beide genau mit demselben Mix aus Anwendungen zu versehen, die ich schon auf dem Vorgänger installiert hatte. Praxis: Intel Core i7 vs AMD Ryzen 7 – Welche CPU für welchen Zweck? weiterlesen

Fast vergessen (7): Was wurde eigentlich aus Data Becker?

[Achtung: Langes Lesestück] Kürzlich stolperte ich über einen kleinen, gemeinen Artikel in der Rheinischen Post zum Ende von Data Becker. Der offensichtlich wenig fachkundige und dem Apple-Lager zuneigende Autor (der unter anderem die Erfindung der Maus seinem Lieblingscomputerhersteller zuordnet) äußert sich hämisch zu einem Unternehmen, das über Jahrzehnte die bundesdeutsche Branche der Heimcomputer auf die eine oder andere Weise anführte. Die steile These des Schreibers: Data Becker sei nie innovativ gewesen, sondern den Innovationen immer nur nachgerannt. Nun habe ich selbst eine Data-Becker-Vergangenheit: Von Anfang 1983 bis Mitte 1988 war ich für den Verlag als Chefredakteur der Zeitschriften sowie als Buchautor tätig. Der Kontakt zu den Kollegen riss nie ab, und 2011 zur Feier des 30-jährigen Firmenjubiläums eingeladen zu werden, war mir eine Ehre. Fast vergessen (7): Was wurde eigentlich aus Data Becker? weiterlesen

Die Zukunft betrachtet mit dem Wissen der Vergangenheit. Die Vergangenheit betrachtet mit dem Blick auf die Zukunft.