Lieblings-Apps: Mediatheken von ARD bis Joyn

Keine Frage: Das goldene Zeitalter des linearen Fernsehens ist vorbei. Kein Wunder, denn in den Zeiten der Mediatheken ergibt es keinen Sinn, sich zu einer von den Sendern vorgegebenen Uhrzeit vor die Glotze zu hocken, um irgendeinen aufgezeichneten Kram zu gucken. Den Fernseher nach Programm einzuschalten, ist überhaupt nur dann sinnvoll, wenn es eine Live-Übertragung gibt … die nicht gleichzeitig in einer Mediathek gestreamt wird. Studien zeigen, dass Opas TV wirklich nur noch etwas für Menschen ist, die in der 3-Sender-Ära großgeworden sind. Und auch für Leute mit eher mangelhafter Medienkompetenz und geringer Gebildete, denen der Flachbildschirm das Kaminfeuer ersetzt. Lieblings-Apps: Mediatheken von ARD bis Joyn weiterlesen

Geniale Gadgets (9): Kryptogeld sicher aufbewahren in der Hardware-Wallet

Wenn man einmal kapiert hat, wie Kryptowährungen funktionieren, welches die Chancen und die Risiken sind, ist der Schritt nicht weit, zumindest testweise mal in Bitcoins oder Ethereums oder eine der sogenannten “Alt-Coins” (Das “Alt” steht für “Alternative, übrigens…) zu investieren. Und schon geht’s los mit der Angst, die virtuellen Münzen und Scheinen könnten geklaut werden. Horrorstories über gehackte Blockchains oder gestohlene Wallets machen immer wieder die Runde, und der stolze Bitcoin-Besitzer fragt sich: Wie kann ich meinen Besitz schützen? Eine Antwort, für die erst einmal etwas weiter ausgeholt werden muss, lautet: mit einer Hardware-Wallet. Geniale Gadgets (9): Kryptogeld sicher aufbewahren in der Hardware-Wallet weiterlesen

Bringt ZigBee das Smarthome in Schwung?

Zugegeben: Der Name ZigBee ist deutlich poetischer als die Bezeichnung WLan und weniger martialisch als der Begriff Bluetooth. Und, ja, diese Spezifikation fällt in dieselbe Kategorie. Denn es geht um den Betrieb drahtloser Netzwerke per Funktechnik. Während das Wireless LAN von Beginn an für den Aufbau lokaler Netze für Computer gedacht war und Bluetooth vor allem für die Vermeidung von Kabelverbindungen sorgen sollte, ist ZigBee ein Standard für das Internet der Dinge (IoT) auf lokaler Ebene; es wurde entwickelt für Netzwerke mit geringem Datenaufkommen bei geringem Stromverbrauch. Ob die Entwickler dabei von vornherein an das Thema Smarthome gedacht haben, ist nicht gewiss. Sicher aber ist, dass sich seit etwa 2018 viele große und wichtige Anbieter in diesem Markt auf das ab 2010 entwickelte Protokoll gestürzt haben. Denn: ZigBee könnte der Schlüssel dafür sein, Sensoren und Schalter, LED-Lampen und Kameras verschiedener Hersteller miteinander zu vernetzen. Bringt ZigBee das Smarthome in Schwung? weiterlesen

Die Zukunft betrachtet mit dem Wissen der Vergangenheit. Die Vergangenheit betrachtet mit dem Blick auf die Zukunft.